Seit Jahren in einer Beziehung und immer noch kein Heiratsantrag? Liebe ist definitiv nicht das Hindernis!

Angela

Warum Liebe allein nicht ausreicht: Der Kampf um den langersehnten Heiratsantrag und wie Sie damit umgehen können

Wenn Sie schon seit mehreren Jahren in einer Beziehung sind, kommt die Frage der Ehe oft in Gesprächen zwischen Partnern und Ihrem Umfeld zur Sprache. Allerdings schreiten einige Paare in ihrer Beziehung voran, ohne das Bedürfnis zu verspüren, zu heiraten. Was kann diese Lebenswahl erklären? In diesem Artikel werden wir einige mögliche Gründe untersuchen, warum sich ein Paar trotz Erwartungen und sozialem Druck dazu entschließt, nicht zu heiraten.

Angst vor Bindung

Manche Menschen haben möglicherweise Angst vor Bindung, sei es, weil sie „für immer“ Angst haben oder weil sie schmerzhafte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht haben. Unsicherheit über die Zukunft und Angst davor, eine Beziehung einzugehen Dauerhaftigkeit und Seriosität sind Faktoren, die diese Wahl beeinflussen können.

Finden Sie die Balance zwischen Ihrem Privatleben und Ihrem Liebesleben

Es ist auch möglich, dass der Ehepartner viel in seine Karriere investiert hat und sich daher weniger Zeit für den Aufbau der Beziehung zu seinem Partner nimmt. Ebenso ist es manchmal schwierig, das Berufsleben und das eines Paares unter einen Hut zu bringen. Manche Menschen entscheiden sich dann dafür, das Gleichgewicht zu wahren, indem sie eine starke Verpflichtung wie die Ehe vermeiden. Dies ermöglicht ihnen, sich beruflich und individuell weiterzuentwickeln und gleichzeitig ein erfülltes Gefühlsleben zu führen.

Dem gesellschaftlichen Druck entfliehen

Dort sozialer und familiärer Druck ist oft vorhanden, wenn es um die Ehe geht. Familienmitglieder und Freunde können ihren Wunsch äußern, ihre Lieben am Altar vorbeigehen zu sehen. Während einige Paare beschließen, diesem Druck nachzugeben, ziehen es andere vor, Widerstand zu leisten, um nicht das Gefühl zu haben, in einer Verbindung gefangen zu sein, die nicht die Frucht ihres eigenen Wunsches ist. Darüber hinaus verspüren einige Partner möglicherweise das Bedürfnis zu beweisen, dass ihre Liebe keiner offiziellen Handlung bedarf, um als echt zu gelten.

Traditionen ablehnen

In manchen Beziehungen sind Partner davon überzeugt, dass die Konventionen und Traditionen der Ehe nicht ihren Werten und ihrer Vision vom Paar entsprechen. Dann ziehen sie es vor, frei zu bleiben und ungehindert weiterzuleben, ohne ihre Liebe durch Verwaltungsverfahren oder vor einem Amtsträger abgelegte Gelübde rechtfertigen zu müssen.

Zusammenleben: eine Alternative zu den Zwängen der Ehe?

Paare können sich auch für das Zusammenleben entscheiden, um von bestimmten rechtlichen und finanziellen Vorteilen zu profitieren und gleichzeitig die mit der Ehe verbundenen formellen Zwänge zu vermeiden. Das Zusammenleben kann eine gewisse Flexibilität bieten und Raum für eine mögliche Weiterentwicklung der Beziehung lassen. Daher betrachten diese Paare ihr gemeinsames Leben als eine moralische und emotionale Verpflichtung und nicht als eine rechtliche Verpflichtung, die sich auf lange Sicht als weniger belastend erweisen könnte.

Was sagen die Zahlen?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Paare lieber zusammenleben als heiraten. In einigen Regionen ist die Zahl der unverheirateten Paare in den letzten Jahren sogar leicht gestiegen. Dies lässt sich insbesondere durch einen Mentalitätswandel und eine allmähliche Abkehr vom traditionellen Familienmuster erklären. DER Statistiken zeigen auch, dass die Heirat immer seltener wirdzugunsten anderer Formen von Lebensgemeinschaften wie PACS oder Lebensgemeinschaft.

Die Notwendigkeit, gemeinsame Projekte aufzubauen

Ein Paar, das nicht heiraten möchte, ist möglicherweise ebenso an der Schaffung gemeinsamer Projekte und deren Verwirklichung interessiert. Diese Partner können beschließen, gemeinsam zu reisen, ein Haus zu kaufen oder eine Familie zu gründen, ohne das Bedürfnis zu verspüren, diese Verpflichtungen durch in einer formellen Zeremonie abgelegte Gelübde zu besiegeln.

Ist Liebe mit dem Akt der Ehe verbunden?

Die Liebe zwischen zwei Menschen hängt nicht unbedingt davon ab, wie sie diese Liebe der Welt zeigen. Wenn dem so wäre, wären zwangsläufig alle Ehen glücklich und alle Beziehungen ohne Ehe wären zum Scheitern verurteilt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Viele Paare leben und wachsen zusammen, ohne jemals vor einem Richter oder Priester einen Eid zu leisten.

Respektieren Sie die Wahl jedes Paares

Das Wichtigste ist, die Entscheidung zu respektieren, die jedes Paar auf der Grundlage seiner Überzeugungen und Wünsche trifft. Es gibt keine Möglichkeit, unserem Partner aufrichtiges Engagement zum Ausdruck zu bringen. Das Wichtigste ist, sich in der Beziehung erfüllt zu fühlen und gemeinsame Werte und Projekte zu teilen, die es allen ermöglichen, zusammenzuwachsen.

Kofbinger » Blog » Seit Jahren in einer Beziehung und immer noch kein Heiratsantrag? Liebe ist definitiv nicht das Hindernis!